Bildungssymposium

Wettingen - 15./16. November 2024

Selektion - Wirkung und Nebenwirkungen

Selektion in der Volksschule - wie wirkt sie und was bedeutet das für das pädagogische Handeln.

Im Zentrum der Schule steht die Aufgabe der Förderung der Kinder und Jugendlichen. Die Schule bietet die Möglichkeit und schafft die Verbindlichkeit dafür, dass das Kind oder der Jugendliche an den im Lehrplan 21 formulierten Kompetenzen wachsen und sich entwicklen kann. Rückmeldungen und Beurteilungen beeinflussen in hohem Mass das Lernen und die Leistungen von Schülerinnen und Schülern. Allerdings verstärkt die Selektion in separierte Bildungsgänge Chancenungleichheit, sozialer Ausschluss und beeinträchtigt das Lernen aller Schülerinnen und Schülern. Auf der Basis wissenschaftlicher Befunde werden Schlussfolgerungen für die Organisation von Schulen und die Förderung von Schülerinnen und Schülern vorgestellt.

«Selektion in separierte Bildungsgänge verstärkt Chancenungleichheit und sozialen Ausschluss und beeinträchtigt das Lernen»

Das Bildungssymposium wird organisiert von 

Prof. Dr. Markus Neuenschwander

Prof. Dr. Markus Neuenschwander

Er leitet das Zentrum Lernen und Sozialisation an der Pädagogischen Hochschule FHNW und unterrichtet im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften an der Universität Basel. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Fragen von Bildungsverläufen und schulischen Selektionsprozessen, aber auch zu Chancengerechtigkeit, sozial-emotionale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen und dem Verhältnis von Schule und Familie.

Freitag, 15. Nov. 24

10:30

Begrüssung, Begegnung, News aus den Schulen der ICB und von instruire.ch

12:00

Mittagesssen

14:00

Workshops zu verschiedenen unterrichtsnahmen Themen (Liste der Workshops)

18:00

Abendessen

19:30

Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Markus Neuenschwander - "Selektion in der Volksschule - wie wirkt sie und was bedeutet das für das pädagogische Handeln."

Samstag, 16. Nov. 24

08:30

Start Morgenblock

Kurzinput – Fordern, Fördern, Vielfalt – Schule und Paradies

09:30

Einführung in die drei Seminare

09:45

Seminarrunde 1

10:30

Pause

11:00

Seminarrunde 2

12:00

Seminarrunde 3

12:50

Abschluss im Plenum

13:00

Mittagessen

14:00

und Tschüss

Teilnahme Symposium inkl. Verpflegung

  • Ganzes Symposium CHF 120.--
  • Ganzer Freitag CHF 90.--
  • Freitag Abend (ab Vortrag) und Samstag CHF 90.--
  • Samstag CHF 50.--

Übernachtung (Plätze sind beschränkt. Sie werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben)

  • Jugendherberge Baden im Doppelzimmer CHF 63.--
  • Jugendherberge Baden im 4-er Zimmer CHF 57.--
  • Jugendherberge Baden im 6-er oder Gruppenzimmer CHF 53.--.--

Anmeldeschluss ist der 15. Oktober 2024

Für den öffentlichen Vortrag am Freitagabend braucht es keine Anmeldung








    DoppelzimmerViererzimmerSechser- oder Gruppenzimmerohne Übernachtung